Auflagen Axel Springer weist Die Welt künftig gemeinsam mit der WamS aus

Donnerstag, 09. November 2017
Knut Döring ist Managing Director der Quality Division von Media Impact
Knut Döring ist Managing Director der Quality Division von Media Impact
© Axel Springer
Themenseiten zu diesem Artikel:

Axel Springer Media Impact Knut Döring Jeff Koons IVW


Axel Springer weist die Auflage der Tageszeitung Die Welt künftig gemeinsam mit der Welt am Sonntag aus. Diese kann künftig auch nur noch zusammen mit der Welt gebucht werden. Auch sonst zeigt sich der Vermarkter Media Impact erfinderisch und bietet Kunden etwa mit dem Markenkonzept Welt Exklusiv oder den Welt Hackathons neue Vermarktungsplattformen.
Mit dem Jahreswechsel reduziert Axel Springer die von Anzeigenkunden buchbaren Belegungseinheiten bei der Welt von bislang fünf auf nur noch zwei Einheiten: "Welt Print Gesamt" beinhaltet eine Ausgabe der Welt an einem Werktag und die Welt am Sonntag, "Welt Print Werktag" lediglich die beiden Ausgabe der Welt (Welt+Welt Kompakt). Die Welt am Sonntag wird künftig nicht mehr einzeln buchbar sein. Positiver Nebeneffekt: Auch in der IVW werden die beiden publizistischen Flaggschiffe von Axel Springer, die in den vergangenen Jahren deutliche Auflagenverluste verzeichnen mussten, künftig mit einer entsprechend höheren Gesamtauflage gemeinsam ausgewiesen. Ähnlich verfährt der Verlag mit der Bild, die nur noch gemeinsam mit den Schwestertiteln B.Z. und Bild Fußball ausgeweisen wird. 

Knut Döring, Managing Director der Quality Division von Media Impact, sieht darin für die Kunden vor allem Vorteile: "Mit den neuen Belegungseinheiten sind wir im Segment der Qualitäts-Tageszeitungen nach Auflage die Nummer 1. Dadurch können wir unseren Kunden ganz andere crossmediale Reichweiten bieten und noch attraktivere Kombinationsangebote machen." 
Zeitungen
Bild: Fotolia

Mehr zum Thema

IVW 3/2017 Auflagenrückgang der großen Tageszeitungen schwächt sich ab

Auch darüberhinaus hat Media Impact einige Neuerungen für Werbekunden in der Pipeline. Ein besonderes Highlights sowohl für Leser auch für Kunden soll eine neue Kunstausgabe werden. Die Ausgabe vom 16. November wird von dem berühmten Künstler Jeff Koons gestaltet. Media-Impact-Manager Döring verspricht eine in jeder Hinsicht besondere Ausgabe, die auch auf einem anderem Papier als normal gedruckt wird. 

Mit "Welt Exklusiv" soll im kommenden Jahr außerdem ein weiteres Markenkonzept starten, das sich gezielt an ausgewählte Marktführer in ihren jeweiligen Branchen richtet. Deren Produkte werden auf allen Plattformen der Marke Welt crossmedial inszeniert, potenziellen Kunden winken beispielsweise Preisvorteile oder Zusatzangebote. "Wir wollen mit 'Welt Exklusiv' durch besondere Formate und eine hochwertige Gestaltung eine ganz andere Werbewirkung schaffen als bei anderen Markenkonzepten", betont Döring. Acht bis zehn ausgewählte Kunden sollen mit dem Konzept langfristig als Werbekunden an die Welt gebunden werden. 

Mit "Hack die Welt" arbeitet Media Impact außerdem an einem Konzept für Hackathons, die von der Welt präsentiert werden. Gespräche mit potenziellen Partnern zum Beispiel aus der Finanz- oder Gesundheitsbranche laufen bereits. 2018 steht außerdem das zehnjährige Jubiläum der Veranstaltungsreihe "Welt Wirtschaftsgipfel" auf dem Programm, zu dem zahlreiche hochkarätige Wirtschaftsvertreter erwartet werden. Döring: "Das macht uns natürlich auch in der Vermarktung großen Spaß." dh
Meist gelesen
stats