"Arbeit. Zukunft. Digital." Xing startet eigenes Talkformat

Mittwoch, 26. April 2017
"Xing Talk" wird von Oliver Rößling und Frank Eilers moderiert
"Xing Talk" wird von Oliver Rößling und Frank Eilers moderiert
© Xing

Xing baut sein redaktionelles Angebot weiter aus und startet ein eigenes Talkformat. Darin sprechen Unternehmer, aber auch Politiker und andere bekannte Persönlichkeiten über aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. 
In der ersten Folge des Videopodcast sprechen Oliver Rößling und Frank Eilers mit dem Arzt und Buchautor Dietrich Grönemeyer über den Moment, der sein Leben veränderte. In den kommenden Folgen stehen die Dirndl-Produzentin Sibilla Kawala und der Journalist und Wegbereiter des Poetry Slams in Deutschland, Michel Abdollahi, Rede und Antwort. Als weitere Gesprächspartner haben bereits Heike Henkel, Ole von Beust, Hubertus Meyer-Burkhardt, Christian Lindner und der ehemalige St-Pauli-Präsident Corny Littmann zugesagt. Aufgezeichnet wird der "Xing Talk" in dem laut Xing "kleinsten, aber wohl schönsten Fernsehstudio Deutschlands" - einem umgebauten Konferenzraum des Karriereportals. 

Der "Xing Talk" richtet sich an die rund 12 Millionen Xing-Mitglieder. "Xing Talk ist eine tolle Erweiterung unseres bisherigen Xing -News-Portfolios", erklärt Jennifer Lachman, Chefredakteurin von Xing Klartext. "Die spannendsten Gespräche können wir ab sofort zum Beispiel in Debatten auf Xing Klartext verlängern. Auch können wir aus dem Kreis der Xing Branchen-Insider neue Gesprächspartner gewinnen – wie Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer oder Nora-Vanessa Wohlert, die Gründerin von Edition F. Das sind spannende neue Möglichkeiten für unsere sechsköpfige Newsredaktion."

Xing hatte 2015 ein eigenes Redaktionsteam aus der Taufe gehoben, um die rund 12 Millionen Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz enger an die Plattform binden. Chefredakteurin von Xing Klartext ist die ehemalige "FTD"-Redakteurin Jennifer Lachman. dh
Meist gelesen
stats