Airport Media Award Lufthansa siegt mit zerknüllter Weltkarte

Donnerstag, 18. Juli 2013
Kolle Rebbe rückt die Welt für Lufthansa zusammen (Foto: Flughafen München/ Thomas Effinger)
Kolle Rebbe rückt die Welt für Lufthansa zusammen (Foto: Flughafen München/ Thomas Effinger)


Der Airport Media Award (AMA) im Mai geht an Lufthansa. Die Airline hat an der Westfassade des Münchner Flughafens - der größten Werbefläche Deutschlands - eine zerknüllte Weltkarte aufgehängt, die dem Betrachter deutlich machen soll, dass 100 internationale Ziele nur einen Katzensprung entfernt liegen.
Damit wirbt Lufthansa für ihr Nonstop-Streckennetz. AMA-Juror Henk Slagman, Agenturchef von Where is the beef?, zeigt sich begeistert: "Meine 100 Punkte gehen an die Lufthansa, da ich schlichte und reduzierte Ideen liebe." Die Kreation stammt von der Agentur Kolle Rebbe, Hamburg. Jeden Monat zeichnet ein Entscheider aus Marketing oder Medien eine herausragende Arbeit mit dem AMA aus. Der Preis wird ausgeschrieben von der Initiative Airport Media. Einsendeschluss ist immer das Ende des jeweiligen Folgemonats.

Daneben wählt auch das Publikum und das hat sich im Mai für die Initiative "Investmentfonds. Nur für alle" am Frankfurter Flughafen anläßlich des Weltfondtages entschieden. Dabei stand ein blaues Chamäleons im Mittelpunkt. Unter dem Motto "Sind Sie fit für die Fonds?" wurden Reisende neben einer großen Skulptur des Tieres aufgefordert, ihre Fitness bei der Geldanalge unter Beweis zu stellen. Auf fest installierten iPads konnten sie an einem digitalen Facebook-Fond-Quiz teilnehmen. Verantwortliche Agentur war Fischer Appelt, Furore. pap
Meist gelesen
stats