Ahead Media „Home“ plant internationale Expansion / „Luxus als windgeschützter Bereich“

Freitag, 28. November 2014
Verleger Alexander Geringer peilt weitere "Home"-Länder an
Verleger Alexander Geringer peilt weitere "Home"-Länder an
Foto: Ahead Media
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ahead Media Designmagazin IMM Cologne


Großes hat der kleine Boutique-Verlag Ahead Media, 1995 in Wien gegründet, mit seinem Wohn- und Designmagazin „Home“ vor. Gerade erst hat Verleger Alexander Geringer das Blatt fürs Jubiläumsjahr 2015 aufgemöbelt, nun richtet er es für die internationale Expansion ein.

Jubiläumsausgabe von "Home"
Jubiläumsausgabe von "Home" (Bild: Ahead Media)
Zunächst einmal erscheint Mitte Dezember, vier Wochen vor der wichtigen Branchenmesse IMM Cologne in Köln, die Jubiläumsausgabe von „Home“. Seit nunmehr 15 Jahren berichtet das Magazin hierzulande in mittlerweile zehn Ausgaben pro Jahr über Design, Architektur, Technologie, Mode und modernes, digitales Leben rund ums Wohnen. Bis Mitte 2016 plant Geringer, der auch Chefredakteur ist, zwei Line-Extensions. Über eine Erhöhung des Copypreises von derzeit 4,60 auf 5,80 Euro in den kommenden zwei Jahren denkt er nach.

Exklusiv für Abonnenten

Mehr dazu lesen Abonnenten in der HORIZONT-Ausgabe 48/2014 vom 27. November, die auch auf dem iPad oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonennten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.
Mit seinen neun (meist osteuropäischen) Länderausgaben und einer verkauften Auflage von insgesamt rund 230.000 Heften sei „Home“ der „einzige internationale deutsche Wohntitel“, sagt Geringer. Bis 2020 will er den Titel in sechs weiteren und damit am Ende in 15 Ländern auf den Markt gebracht haben. Parallel möchte er die Marke mit Projekten zur Immobilienplanung weiterentwickeln.

Wie sieht es im Vertriebs- und Anzeigengeschäft aus? „Moderner Luxus ist ein einigermaßen windgeschützter Bereich“ selbst im konjunkturellen Gegenwind, erklärt Geringer.  rp

Meist gelesen
stats