Agof Digital Facts Focus Online bleibt stärkstes Newsportal / UIM kickt Springer aus Vermarkter-Top-3

Donnerstag, 14. Januar 2016
Focus Online verteidigt im Oktober die Führung bei den Nachrichtenportalen
Focus Online verteidigt im Oktober die Führung bei den Nachrichtenportalen
Foto: HORIZONT
Themenseiten zu diesem Artikel:

Focus Interactive Media T-Online


Focus Online verteidigt seine Führungsposition in den Digital Facts der Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung (Agof) und bleibt die Nummer 1 unter den Nachrichtenportalen. Reichweitenstärkstes Angebot ist im Oktober T-Online, bei den Vermarktern bleibt Interactive Media vorne.

(Bild: Agof)
Das Burda-Angebot hatte sich im September erstmals vor Dauer-Konkurrent Bild.de positioniert. Im aktuellen Ranking kommt die Website nun auf 19,45 Millionen Unique User, die Springer-Website verzeichnet 19,12 Millionen Nutzer. Direkt dahinter rangiert Spiegel Online mit einem neuen Rekordwert von 17,23 Millionen Unique User vor den Nachrichtenportalen der Welt (15,05 Millionen), der Süddeutschen Zeitung (9,75 Millionen), Zeit Online (9,60 Millionen) und N-TV (9,54 Millionen). Die Spitzenplätze im Angebotsranking besetzen nach Tabellenführer T-Online (31,36 Millionen) das Portal Gutefrage.net (21,47 Millionen) und Ebay mit 21,30 Millionen Unique Usern. Bei den Kommunikations-Fachmedien liegt HORIZONT Online mit 340.000 Unique Usern weiter vor Wuv.de.
(Bild: Agof)
Bei den Vermarktern verdrängt United Internet Media mit 36,13 Millionen Unique Usern im Oktober Springers Media Impact (36,05 Millionen) aus den Top-3. Außerdem im Spitzentrio: Interactive Media, mit 38,68 Millionen Nutzer auf Rang 1, und Ströer Digital mit 36,24 Millionen. Ansonsten schippern die größten Digitalvermarkter weiter in ruhigem Fahrwasser, lediglich Gruner + Jahr EMS (28,53 Millionen Nutzer) und IP Deutschland (28,49 Millionen) tauschen die Plätze 8 und 9. kan 
(Bild: Agof)

Meist gelesen
stats