Adblocker Medienvermarkter rüsten auf / Flatrate für Werbeverweigerer?

Donnerstag, 06. Februar 2014
Mehrere Vermarkter wollen sich gegen Werbeblocker zur Wehr setzen
Mehrere Vermarkter wollen sich gegen Werbeblocker zur Wehr setzen


Die Verlags- und TV-Vermarkter forcieren ihren Kampf gegen Internet-Werbeblocker und das Geschäftsgebaren des führenden Anbieters Adblock Plus. Nach Informationen von HORIZONT loten die Medienhäuser hinter den Kulissen - teils jedes für sich, teils im Zusammenspiel mit dem Digitalverband BVDW - mehrere juristische, technische und strategische Möglichkeiten aus, um die weitere Verbreitung der Werbeverweigerungsprogramme zu stoppen. "Wir prüfen alle Optionen auf Herz und Nieren", sagt der Verantwortliche eines der Medienhäuser. In der HORIZONT-Ausgabe 6/2014 (erscheint Donnerstag, 6. Februar) lesen Abonnenten, über was genau die Vermarkter nachdenken. Und unter welcher Voraussetzung es auf eine Website-übergreifende Flatrate für Werbeverweigerer hinauslaufen könnte.

Hintergrund: Mittlerweile haben derart viele Nutzer diese Tools aktiviert, dass - je nach Schätzung - bei rund 15 bis 25 Prozent aller Seitenaufrufe keine Werbung mehr ausgeliefert wird, Tendenz steigend. Bei Portalen mit IT-affinem Publikum liegt die Blockierquote oft sogar über 50 Prozent. So verlieren werbefinanzierte Websites massiv Vermarktungsinventar - und damit oft ihre einzige Einnahmequelle. Umso größer ist der Handlungsdruck. rp

Meist gelesen
stats