ARD testet GIFs Tagesschau bietet Kurzvideos für soziale Netzwerke an

Mittwoch, 08. Juni 2016
"Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer verkündet die Neuigkeit gewohnt sachlich
"Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer verkündet die Neuigkeit gewohnt sachlich
Foto: ARD
Themenseiten zu diesem Artikel:

Tagesschau ARD Jens Riewa Tagesthemen


Nachrichtensprecher Jens Riewa schlägt entgeistert die Hände zusammen. Dagmar Berghoff steht in den "Tagesthemen" einfach auf und geht, Moderator Ulrich Wickert testet Brillen für die Sonnenfinsternis: Die "Tagesschau" stellt ungewöhnliche Ausschnitte aus 64 Jahren Nachrichten im Ersten Deutschen Fernsehen jetzt als Internetvideos mit Wiederholungsschleife zur Verfügung.

"Künftig ist es für alle Internetnutzer möglich, die so genannten GIFs der ARD-Nachrichtensendungen in den sozialen Netzwerken zu nutzen", verkündete "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer am Mittwoch auf Facebook und Twitter. "Damit können Emotionen ausgedrückt werden", sagte Hofer mit einem Lächeln und verweist auf den Internetlink. "Wir wollen möglichst viele Menschen mit unseren Nachrichten erreichen - auch in den sozialen Netzwerken", sagt Christiane Krogmann, Redaktionsleiterin von tagesschau.de, auf Anfrage. Im Moment seien neun GIFs im Angebot. Ist das Interesse der User groß, sollen es noch mehr werden. Die GIFs lassen sich ohne großen Aufwand zum Beispiel auf Facebook posten. dpa

Meist gelesen
stats