ARD bestätigt "Tagesschau" soll optisch aufgefrischt werden

Donnerstag, 10. April 2014
-
-


Ein Online-Video hat Spekulationen über Veränderungen bei der "Tagesschau" ausgelöst. Beim Treffen der Intendanten in München bestätigte der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor am Mittwoch, dass die Nachrichtensendung erneuert werden soll. An der Präsentation durch Nachrichtensprecher soll sich aber nichts ändern. Die älteste deutsche Nachrichtensendung soll modernisiert werden. "Sie bedarf der Erneuerung, auch rein technisch, auch mit einer anderen Bildsprache", sagte der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor bei der jüngsten Sitzung der Intendanten in München. Am grundlegenden Konzept der Sendung wird sich indes nichts ändern: "Wir werden nicht die Form der Sendung verändern. Sie wird weiterhin nicht moderiert werden", betonte der NDR-Intendant.

Am Dienstag hatte die ARD mit einem per Youtube und Facebook verbreiteten Video selbst Spekulationen über Neuerungen bei der "Tagesschau" ausgelöst. In dem 20-sekündigen, aus alten Sendungen zusammengeschnittenen Clip heißt es, die "Tagesschau" sei "ein alter Hut und nicht mehr zeitgemäß. Das soll sich ändern."

Wann es so weit ist, steht aber noch nicht fest: Die Neuerungen werden voraussichtlich mit dem Umzug in das neue Studio in Hamburg-Lokstedt greifen - das wegen Softwareproblemen aber immer noch nicht einsatzbereit ist. dh
Meist gelesen
stats