AOL Web-Dino lockt Publisher mit eigenem Vermarktungstool

Dienstag, 26. Januar 2016
AOL´s Vermarktungsplattform
AOL´s Vermarktungsplattform
Foto: Screenshot AOL
Themenseiten zu diesem Artikel:

AOL Tim Mahlman


Wie vor wenigen Tagen berichtet, will AOL hierzulande wieder in der Vermarktung Fuß fassen. Nun hat das Unternehmen das Tool "One by AOL: Publishers" offiziell in Deutschland gestartet. Die Lösung soll laut einer Mitteilung des Unternehmens das komplexe Werbeökosystem vereinfachen sowie Content- und Advertisingtechnologien von AOL zusammenführen. Für Publisher bieten sich damit neue Chancen zur Monetisierung ihrer Inhalte.

In den vergangenen sechs Jahren hat AOL nach eigenen Angaben mehr als eine Milliarde US-Dollar in Publisher-first Technologien investiert. Durch die Zusammenführung der Unternehmen und Plattformen zu "ONE by AOL: Publishers" will der Web-Dino Publishern Hilfe in den Bereichen Zielgruppen-Engagement, Analysen, Content Distribution und der Einnahmenverwaltung bieten.

"Für Publisher ist es mit vielen Hindernissen und Herausforderungen verbunden, sich im komplexen Dschungel der modernen Medienlandschaft zurecht zu finden. Zudem werden die derzeit verfügbaren abgeschotteten Technologielösungen ihren Bedürfnissen nicht gerecht: Denn sie müssen sich die sich ändernden Ansprüche der Konsumenten hin zu Mobile und Video zunutze machen", erklärt Tim Mahlman, Präsident der Publisher-Plattformen von AOL.

Als Teil des Rollouts hat AOL außerdem sein Marken-Portfolio innerhalb der Publisher-Plattformen zusammengeführt und geht zu einer einheitlichen Master-Service-Vereinbarung über mit lösungs-übergreifenden Publishern. Die Marken, die Einzellösungen beinhalteten, gehen nun in "ONE by AOL: Publishers" auf. ron

Meist gelesen
stats