"ADAC Motorwelt" Ex-Focus-Mann Martin Kunz wird Chefredakteur

Montag, 02. Juni 2014
Martin Kunz
Martin Kunz

Der ADAC hat einen neuen Chefredakteur für sein Clubmagazin "ADAC Motowelt" gefunden. Ab Oktober übernimmt Martin Kunz, derzeit Direktor der Bayerischen Akademie der Presse, die Leitung der Mitgliederzeitschrift bei dem angeschlagenen Automobilclub. Die Position war seit dem Rücktritt des ehemaligen "Motorwelt"-Chefredakteurs Michael Ramstetter im Januar vakant. Der Kommunikationschef des ADAC hatte jahrelang die Abstimmungsergebnisse der Leserwahl zum "Gelbem Engel" des Autoclubs manipuliert und den Club damit in eine tiefe Vertrauens- und Imagekrise gestürzt.

Der gebürtige Münchner Martin Kunz kommt von der Akademie der Bayerischen Presse, die er seit Januar 2012 als geschäftsführender Direktor leitet. Zuvor war der Diplom-Ingenieur für Physikalische Technik und Absolvent der Georg von Holtzbrinck Journalistenschule unter anderem 15 Jahre lang Ressortleiter Technik & Medizin beim "Focus". Außerdem war Kunz als Wissenschaftsautor für das "P.M. Magazin", die "Welt am Sonntag" und die "Süddeutsche Zeitung" tätig und verfasste verschiedene Fachbücher. Stellvertretende Chefredakteurin von "ADAC Motorwelt" ist Elisabeth Schneider.

"Es ist eine überaus spannende Aufgabe, die 'ADAC Motorwelt' in diesen Wochen im Sinne der Vereinsmitglieder weiterzuentwickeln", sagt Kunz. Die Zeitschrift ist mit einer Auflage von 13 Millionen Exemplaren die auflagenstärkste Zeitschrift in Deutschland und wird an alle Mitglieder des Automobilclubs verschickt. dh
Meist gelesen
stats