7 Screen Eva Adelsgruber kehrt Pro Sieben Sat 1 den Rücken / Reinhard Risse übernimmt

Mittwoch, 08. Februar 2017
Reinhard Risse übernimmt die Geschäftsführung von 7 Screen, Eva Adelsgruber geht
Reinhard Risse übernimmt die Geschäftsführung von 7 Screen, Eva Adelsgruber geht
Foto: P7S1

Kurzes Gastspiel: Nach nur knapp einem Jahr verlässt Eva Adelsgruber den Digital-Out-of-Home-Vermarkter 7 Screen. Mit der Tochtergesellschaft war Pro Sieben Sat 1 im Februar 2016 in den wachsenden Markt der digitalen Außenwerbung eingestiegen.
Seit dem Marktantritt von 7 Screen stand Adelsgruber an der Spitze der Geschäftsführung. Nun verlässt die 43-Jährige das Unternehmen mit bislang unbekanntem Ziel. Ihre Nachfolge tritt Reinhard Risse an. Der 50-Jährige übernimmt die Führung des DOoH-Vermarkters ab 1. März zusätzlich zu seiner Funktion als Director Online Sales bei Seven-One Media. Laut Pressemitteilung erhofft sich P7S1 durch die Personalie auch eine engere Verzahnung beider Firmen sowie integrierte Vermarktungskonzepte. Der bisherige Co-Geschäftsführer Jan Schwark bleibt unverändert als COO an Bord. Risse ist seit 2007 bei Seven-One Media tätig und verantwortet seit 2012 die Führung des Digital-Sales-Bereichs. Frühere Stationen seiner Karriere waren IP Deutschland und AOL Germany. Thomas Wagner, Vorsitzender der Geschäftsführung beim Pro-Sieben-Sat-1-Vermarkter, beschreibt Risse als "ausgewiesenen Experten in der Vermarktung von Bewegtbild und integrierten Konzepten". Eva Adelsgruber habe 7 Screen innerhalb eines Jahres zu einem der führenden Anbieter im DOoH-Markt aufgebaut und damit die Weichen für weiteres Wachstum geschaffen.

Dabei muss sich 7 Screen hierzulande gegen eine starke Konkurrenz behaupten: Ströer ist Marktführer im deutschen Außenwerbemarkt und bekannt dafür, auch die digitale Entwicklung der Branche vehement voranzutreiben; die Berliner Wall AG deckt mit Weltmarktführer JC Decaux im Rücken vor allem den Premiumbereich ab. 7 Screen dagegen greift durch die exklusive Partnerschaft mit Cittadino zunächst vor allem auf  rund 10.000 Screens in Flughäfen, Tankstellen, Raststätten, Shopping Centern und einigen öffentlichen Plätzen in Großstädten zu. Als USP hatte Adelsgruber bislang die Möglichkeit definiert, die Bewegtbild-Expertise aus dem P7S1-Kerngeschäft auf die Straße zu bringen. kan
Meist gelesen
stats