25-jähriges Jubiläum Heino lässt es bei FFH krachen

Freitag, 21. November 2014
Heino bei der 25-Jahr-Feier von Hit-Radio FFH
Heino bei der 25-Jahr-Feier von Hit-Radio FFH
Foto: FFH

Der 1989 gegründete Sender, dessen offizieller Name Funk und Fernsehen Hessen lautet, eroberte schon im zweiten Jahr nach Start die Marktführerschaft - und hat sie bis heute behalten. Entsprechend gut gelaunt war FFH-Chef Hans-Dieter Hillmoth, der zur Gründung als Programmdirektor bei Hit-Radio FFH eingestiegen ist, am Donnerstagabend. "Wir tun, was wir am besten können. Sie unterhalten", sagte Hillmoth in seiner Rede.
Zur Party in die Messehalle 3 kamen rund 800 gelandene Gäste. Dazu zählten unter anderen Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, der hessische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel, DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, Fraport-Chef Stefan Schulte und auch Helmut Reitze, der Intendant des öffentlich-rechtlichen Hessischen Rundfunks. Im Programm sorgte nicht nur Heino für Stimmung, der am 12. Dezember ein Album mit seinen größten Hits im Hardrock-Sound veröffentlicht. Auch Popsänger Adil Tawil trat auf und wurde von der Frankfurter Neue Philharmonie bei Songs wie "Lieder" und "So soll es bleiben" begleitet. Außerdem verzauberten die Magierbrüder Andreas und Chris Ehrlich das Publikum und die frühere Olympiasiegerin Ann Kathrin Linsenhoff und Matthias Rath präsentierten einen Dressurritt. In der Halle sorgten auch zwei Karusselle für Unterhaltung. Ein minutenlanges Feuerwerk krönte den Abend. pap
Meist gelesen
stats