1000. "Tatort" Was Sie schon immer über die ARD-Krimireihe wissen wollten

Freitag, 11. November 2016
Am Sonntag flimmert die 1000. "Tatort"-Folge über den Bildschirm
Am Sonntag flimmert die 1000. "Tatort"-Folge über den Bildschirm
© ARD/WDR/NDR

Am Sonntag läuft mit "Taxi nach Leipzig" der 1000. "Tatort" im Ersten. Die erste Folge flimmerte am 29. November 1970 über die Bildschirme. Damit ist die ARD-Krimireihe die langlebigste und erfolgreichste im deutschen Fernsehen. HORIZONT Online gratuliert - und präsentiert spannende Daten und Fakten rund um den "Tatort".

Wie viele "Tatort"-Kommissare gab es bislang?

Bislang gab es im "Tatort" 89 Kommissare beziehungsweise Ermittlerteams. Aktuell gibt es inklusive der Kommissare in der Schweiz und Österreich nicht weniger als 22 verschiedene Ermittler(-teams). Allein in den vergangenen beiden Jahren kamen fünf neue Teams hinzu. Viele Fans sehen den Trend zu "Event-Tatorten" mit nur einer Folge pro Jahr aber auch kritisch. 2017 geht ein neues SWR-Team im Schwarzwald an den Start, das die scheidenden Bodensee-Kommissare Klara Blum (Eva Mattes) und Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) ersetzen wird.
  • Die Hauptkommissare Thanner (Eberhard Feik, Mitte, hinten) und Horst Schimanski (Götz George, Mitte)
    Die Hauptkommissare Thanner (Eberhard Feik, Mitte, hinten) und Horst Schimanski (Götz George, Mitte) (© WDR/Bavaria/Thomas R. Schumann)
  • Ulrike Folkerts als Tatort-Kommissarin Lena Odenthal
    Ulrike Folkerts als Tatort-Kommissarin Lena Odenthal (© SWR/Krause-Burberg)
  • Frank Thiel (Axel Prahl, l) und Professor Boerne (Jan Josef Liefers), an Bord eines Tretbootes.
    Frank Thiel (Axel Prahl, l) und Professor Boerne (Jan Josef Liefers), an Bord eines Tretbootes. (© WDR/Willi Weber)
  • Dietz-Werner Steck als Tatort-Kommissar Bienzle.
    Dietz-Werner Steck als Tatort-Kommissar Bienzle. (© SWR/Schweigert)
  • Horst Schimanski (Götz George, links)
    Horst Schimanski (Götz George, links) (© WDR)
  • Kommissare Stoever (Manfred Krug, rechts) und Brockmöller (Charles Brauer, links) auf die Hamburger Insel Neuwerk.
    Kommissare Stoever (Manfred Krug, rechts) und Brockmöller (Charles Brauer, links) auf die Hamburger Insel Neuwerk. (© WDR/NDR/M. Sawhney)
  • Nick Tschiller (Til Schweiger)
    Nick Tschiller (Til Schweiger) (© NDR/Marion von der Mehden)

Welche Ermittler hatten die meisten Fälle?

Die Münchner Hauptkommissare Batic und Leitmayr (Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl) waren seit 1991 in 73 Folgen zu sehen und sind damit Rekordhalter der Reihe. München ist zudem der häufigste Handlungsort: 98 und damit fast ein Zehntel aller bisherigen "Tatort"-Krimis spielten in der bayerischen Landeshauptstadt. Auf dem zweiten Platz liegen die Kölner Ermittler Max Ballauf und Freddy Schenk (Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär) mit 67 Einsätzen. Die dienstälteste Ermittlerfigur innerhalb der Reihe ist Hauptkommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts). Sie ermittelt seit Ende Oktober 1989 in Ludwigshafen - in bislang 64 Folgen.
Rekordhalter mit 73 Einsätzen: Die Münchner Kommissare Batic und Leitmayr mit Assistent Kalli
Rekordhalter mit 73 Einsätzen: Die Münchner Kommissare Batic und Leitmayr mit Assistent Kalli (© BR/Heike Ulrich)

Wie viele Leichen gab es in 1000 "Tatorten"?

Die Experten vom "Tatort-Fundus" zählten 2280 Leichen in 1000 Krimis. Im Schnitt gab es also 2,3 Tote pro Krimi. Eine einzige Leiche gab es demnach in 332 Krimis, zwei Tote in 346 Krimis. Drei Leichen wurden in 185 Filmen gezählt, vier in 69 Folgen. Mehr als fünf Leichen gab es in 47 Krimis. Die preisgekrönte HR-Folge "Im Schmerz geboren" vom 12. Oktober 2014 mit Ulrich Tukur weist die meisten Opfer auf: Am Ende sind 51 Tote zu beklagen, von denen sich viele am Ende zu einem Gruppenbild aufstellen. In den vergangenen Jahren wurden die "Tatorte" der Statistik zufolge auffällig leichenreicher.
Hauptdarsteller Ulrich Tukur alias Kommissar Felix Murot in "Im Schmerz geboren"
Hauptdarsteller Ulrich Tukur alias Kommissar Felix Murot in "Im Schmerz geboren" (© Foto: HR/Philip Sichler)

Was ist die häufigste Todesursache im "Tatort"?

Häufigste Todesarten sind "erschossen" (856), dann "erschlagen" (254) und "vergiftet" (175). 81 "Tatort"-Leichen gehen übrigens auf Ermittlerhände zurück - vorne liegt dabei der von Til Schweiger verkörperte Nick Tschiller (11), gefolgt von Klaus J. Behrendt als Max Ballauf (7) und Götz George als Horst Schimanski (5).

Wie viele "Tatort-Folgen gab es bislang tatsächlich?

Die offizielle Zählweise der ARD unterschlägt genau genommen 13 Folgen der Reihe, die zwischen 1985 und 1989 nur in Österreich gezeigt worden sind. Es gibt also eigentlich bereits 1013 Filme der Gemeinschaftsproduktion von Deutschland, Österreich und der Schweiz, von denen auch nicht alle die heute übliche Länge von 90 Minuten aufweisen. Der längste "Tatort" dauerte 119 Minuten: die Folge "Der Richter in Weiß" (1971); die kürzeste 56 Minuten: "Der Boss" (1971). Eine Liste aller 13 inoffiziellen "Tatort"-Folgen gibt es auf der Fan-Website Tatort-Fundus.de.

Die 20 erfolgreichsten "Tatort"-Fälle seit 1991

Nimmt man die Zuschauerzahl als Maßstab, dann heißt der erfolgreichste "Tatort"-Kommissar aller Zeiten nach wie vor Horst Schimanski. Der von Götz George verkörperte Ermittler, der ab 1981 insgesamt 29 Mal - inklusive zweier Kinofilme - als Kriminalhauptkommissar in Duisburg seinen Dienst tat, erzielte am 29. Dezember 1991 mit "Der Fall Schimanski" 16,68 Millionen Zuschauer - eine Quote, die bis heute keiner seiner Kollegen toppen konnte.

Rang 2 im "Tatort"-Ranking belegt ebenfalls Schimanski mit dem Fall "Kinderlieb", der 1991 die Marke von 16 Millionen Zuschauern knackte. Rang 3 geht an die Hamburger Tatort-Kommissare Paul Stoever (Manfred Krug) und Peter Brockmöller (Charles Brauer). Das Duo Frank Thiel (Axel Prahl) und Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), das insgesamt fünf Mal im Ranking vertreten ist, schafft es auf Rang 10.

Die erfolgreichsten "Tatort"-Folgen seit 1991

FolgeMio. Zuschauer
1Der Fall Schimanski (Schimanski, 29.12.1991)16,68
2Kinderlieb (Schimanski, 27.10.1991)16,07
3Stoevers Fall (Stoever/Brockmöller, 5.7.1992)15,86
4Experiment (Stoever/Brockmöller, 3.5.1992)15,29
5Tod im Häcksler (Odenthal, 13.10.1991)14,46
6Blutwurstwalzer (Markowitz, 22.9.1991)14,37
7Tod eines Wachmanns (Flemming, 25.10.1992)14,26
8Der Mörder und der Prinz (Flemming, 17.05.1992)14,09
9Telephongeld (Fichtl, 15.9.1991)14,02
10 aVerspekuliert (Brinkmann, 15.3.1992)13,63
10 bSchwanensee (Thiel/Boerne, 8.11.2015)13,63
11Mord ist die beste Medizin (Thiel/Boerne, 21.9.2014)13,22
12Erkläre Chimäre (Thiel/Boerne, 31.5.2015)13,03
13Summ, Summ, Summ (Thiel/Boerne, 24.3.2013)12,99
14Renis Tod (Brinkmann, 31.1.1993)12,85
15Um Haus und Hof (Stoever/Brockmöller, 26.9.1993)12,83
16Kinderspiel (Fichtl/Hollocher, 16.8.1992)12,81
17Der Hammer (Thiel/Boerne, 13.4.2014)12,78
18Willkommen in Hamburg (Tschiller, 10.3.2013)12,74
19Bienzle und die schöne Lau (Bienzle, 28.3.1993)12,72
20Die chinesische Prinzessin (Thiel/Boerne, 20.10.2013)12,54
data-unitMio. Zuschauer
Quelle: dpa

Die beliebtesten "Tatorte"

Die Website Tatort-Blog.de bietet eine ständig aktualisierte Liste der beliebtesten Folgen der Krimireihe. Die Rangliste basiert auf Nutzerbewertungen. Auf Platz 1 liegt dort der Bremer "Tatort: Abschaum" aus dem Jahr 2004. Dahinter finden sich zwei Folgen aus diesem Jahr: Der "Tatort: Feierstunde" aus Münster und der jüngste Münchner "Tatort: Die Wahrheit". Auf Platz 4 liegt ebenfalls eine Folge, die die Zuschauer mit einem offenen Ende überraschte: Der Kieler "Tatort: Borowski und der stille Gast" von 2012, der in der Folge "Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes" drei Jahre später seine Fortsetzung fand. Auf Platz 5 liegt der "Tatort: Im Schmerz geboren" mit dem Wiesbadener Ermittler Felix Murot (Ulrich Tukur).
Die Bremer "Tatort"-Kommissare Inga Lürsen und Stedefreund
Die Bremer "Tatort"-Kommissare Inga Lürsen und Stedefreund (© Radio Bremen/Stephan Pick)
Unter Experten gilt der Krimi "Reifezeugnis" aus dem Jahr 1977 von Wolfgang Petersen als der wohl legendärste "Tatort". Der Kieler Kommissar Finke (Klaus Schwarzkopf) hat es darin mit dem Mord an einem Schüler zu tun und trifft auf eine Schülerin (Nastassja Kinski), die ein Verhältnis mit ihrem Lehrer (Christian Quadflieg) hat. Für Petersen war unter anderem dieser Film das Sprungbrett nach Hollywood.

Die 10 beliebtesten "Tatort"-Folgen

RangTitelOrtBewertung
1AbschaumBremen4,09
2FeierstundeMünster4,09
3Die WahrheitMünchen4,04
4Borowski und der stille GastKiel4,04
5Im Schmerz geborenWiesbaden4,04
6Zorn GottesHamburg4,03
7Weil sie böse sindFrankfurt4,03
8WolfsstundeMünster4,01
9Das BöseFrankfurt3,99
10BrüderBremen3,99
Quelle: Tatort-Blog.de (Durchschnittliche Nutzerbewertung auf einer Skala von 0 bis 5)

Die erfolgreichsten "Tatorte" im Social Web

Ein wichtiger Gradmesser für den Erfolg einer "Tatort"-Folge ist mittlerweile auch die Resonanz in den sozialen Medien. Der von vielen Fans und Kritikern gefeierte "Tatort: Im Schmerz geboren" mit Ulrich Tukur und Ulrich Matthes hat auch im Netz für Aufsehen gesorgt: Mit über 23.000 Tweets sorgte der im Oktober 2014 ausgestrahlte Krimi für den meisten Buzz in dem sozialen Netzwerk. Auf Platz 2 folgt der Franken-"Tatort: Der Himmel ist ein Platz auf Erden", der die Zuschauer zu 20.394 Tweets animierte. Auf Platz 3 folgt der "Tatort: Niedere Instinkte" aus Leipzig mit 16.868 Tweets. Das geht aus einer Auswertung der Agentur Mediacom für die Jahre 2014 und 2015 hervor.
Die Top-10-Tatorte der vergangenen Saison nach Tweets
Die Top-10-Tatorte der vergangenen Saison nach Tweets (© Mediacom)

zusammengestellt von David Hein/mit Material von dpa
Meist gelesen
stats