Über 5,5 Millionen Vorbestellungen für die SZ-Bibliothek

Montag, 26. April 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

SZ Direktbestellung Vorbestellung Süddeutscher Verlag


Für die Süddeutsche Zeitung/Bibliothek (SZ-Bibliothek) zeichnet sich sechs Wochen nach dem Start am 20. März sowohl über Direktbestellungen als auch im Buchhandel und am Kiosk eine starke Nachfrage ab. Auf eine breite Resonanz bei "SZ"-Lesern und sonstigen Buchkäufern stößt vor allem das Angebot der kompletten 50bändigen Reihe von großen Romanen des 20. Jahrhunderts: Ende letzter Woche bilanzierte der Verlag die 50.000. Bestellung für die ganze SZ-Bibliothek. Das entspricht einer Auflage von 2,5 Millionen Büchern.

Zusammen mit den bislang eingegangenen Vorbestellungen aus dem Buchhandel und von den Kiosken addieren sich die bisher verkauften oder georderten Auflagen der "SZ"-Bücher auf über 5,5 Millionen Exemplare. Der Süddeutsche Verlag rechnet mittlerweile damit, dass von jedem Band der Bibliothek auf jeden Fall über 150.000 Bände verkauft werden können. nr
Meist gelesen
stats