Öffentlich-Rechtliche starten TV-Format "Kikaninchen" und umstrittene Website

Freitag, 02. Oktober 2009
Kika schickt Vorschulprogramm ab 5. Oktober auf Sendung
Kika schickt Vorschulprogramm ab 5. Oktober auf Sendung

Ab 5. Oktober ist "Kikaninchen" auf Sendung. Das Angebot lauft auf KI.KA, dem Kindersender von ARD und ZDF. Es richtet sich an Fernsehzuschauer von drei bis sechs Jahren und zeigt werktags von 6.50 Uhr bis 10.25 Uhr Kinderformate wie "Die Sendung mit dem Elefanten" oder "Sesamstraße". "Eltern sind bei der Auswahl des richtigen Programms häufig verunsichert. Gefragt ist etwas, das dem Nachwuchs Spaß macht und gleichzeitig einen pädagogischen Mehrwert bietet. Hier leisten wir mit der neuen Sendefläche Orientierung", erklärt Programmgeschäftsführer Steffen Kottkamp.

Die 3D-animierte Figur "Kikaninchen" wird zwischen den einzelnen Sendungen auf dem Bildschirm sein und kleine Geschichten erleben. Sie sollen nicht nur Unterhaltung liefern, sondern auch entwicklungspädagogische Ziele verfolgen.

Exklusiv für Printabonnenten

Exklusiv für Printabonnenten
Mehr zu den umstrittenen Drei-Stufen-Tests der öffentlich-rechtlichen Sender lesen Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe 40/2009.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Zeitgleich zum Programm startet die umstrittene Onlineplattform Kikaninchen.de. Sie war im Vorfeld in die Kritik geraten, weil nach Ansicht mehrerer Experten der MDR, der das Projekt betreut, die Kosten für das Portal zu niedrig kalkuliert hat. Der Anstalt rechnet bisher mit jährlichen Ausgaben von etwa 320.000 Euro, Experten veranschlagen rund 1,5 Millionen Euro. Der MDR-Rundfunkrat genehmigt das Onlineangebot im Rahmen eines Drei-Stufen-Tests dennoch. HOR
Meist gelesen
stats