dpa-AFX: dpa und APA übernehmen Thomson Reuters-Anteile

Montag, 15. Juni 2009
Thomson Reuters steigt bei dpa AFX aus
Thomson Reuters steigt bei dpa AFX aus

Bei der Nachrichtenagentur dpa-AFX verändert sich die Gesellschafterstruktur. Die Deutsche Presse-Agentur dpa und die österreichische Austria Presse Agentur APA haben von Thomson Reuters den Gesellschafteranteil an der Realtime-Finanz-Nachrichtenagentur übernommen. Wie die Nachrichtenagenturen mitteilen, verkauft Thomson Reuters seinen 34-Prozent Anteil an dem Gemeinschaftsunternehmen an die beiden anderen Gesellschafter, die ihre Anteile damit auf 76 beziehungsweise 24 Prozent erhöhen. Zu den finanziellen Details machen die Unternehmen keine Angaben. Die Vertragspartner betonen jedoch, die bestehenden Geschäfts- und Lieferbeziehungen langfristig fortführen zu wollen.

Den Ausschlag für den Deal gaben unter anderem ineffiziente Arbeitsabläufe bei der Agentur, die vor allem durch die Übernahme von Reuters durch Thomson ausgelöst wurden. Nachdem dpa-AFX-Redakteure, die in Frankfurt englisch-sprachige Nachrichten für Thomson Financial News (früher AFX) geschrieben hatten, in die Reuters-Redaktion integriert worden waren, wurden englisch-sprachige Finanznachrichten in gleich zwei Frankfurter Redaktionen produziert: bei Reuters und bei dpa-AFX. "Die Produktion englischer Nachrichten durch dpa-AFX in Frankfurt war der Hauptgrund, Gesellschafter von dpa-AFX zu sein. Nachdem die für Thomson Financial News schreibenden Redakteure zu Reuters gewechselt sind, sind wir dem Wunsch der dpa und der APA nachgekommen, unseren Anteil an die beiden deutsch-sprachigen Agenturen zu verkaufen, zumal Reuters und dpa-AFX auch deutsch-sprachige Nachrichten anbieten", erklärt Andrew Meagher, Head of Real Time Financial Publishing bei Thomson Reuters. 

Auch das dpa-Management glaubt, von dem Deal zu profitieren:  "dpa-AFX wird seinen Erfolgskurs als plattform- und vendor-unabhängiges Unternehmen fortsetzen. Deshalb freue ich mich, dass wir den dpa-Anteil aufstocken konnten", so dpa-Geschäftsführer Malte von Trotha. mas
Meist gelesen
stats