dmexco: Publicis-Chef Maurice Lévy interviewt AOL-Boss Tim Armstrong

Mittwoch, 23. September 2009
Lévy und Armstrong auf der Bühne (v.l.)
Lévy und Armstrong auf der Bühne (v.l.)

Normalerweise gibt Maurice Lévy Interviews und präsentiert vor Kunden und Analysten. Doch beim dmexco-Format Debate Hall schlüpfte der CEO der Publicis-Gruppe in die Rolle eines Journalisten, der den AOL-Boss Tim Armstrong interviewt. Auf die Frage, warum Armstrong vom Überflieger Google zum schwierigen Unternehmen AOL wechselte, antwortet Armstrong: "Ich komme eigentlich aus dem Media- und Publishing-Business. Google war eine tolle Zeit, aber bei AOL bin ich näher an dem, was mir besonders am Herzen liegt."

In dem freundlich geführten Gespräch zweier "Freunde" (Maurice Lévy) wollte der Agenturboss vom Portalboss weiterhin wissen, ob er nicht mehr an die Konvergenz von Medien glaube - als Chef von AOL müsse er schließlich auch den Split von Time Warner und AOL exekutieren. Armstrong: "Ich bin ein absoluter Fan von Konvergenz." vs
Meist gelesen
stats