dfv-Aufsichtsrat Klaus Kottmeier auf Kongress der Deutschen Fachpresse geehrt

Freitag, 15. Juni 2012
Klaus Kottmeier (r.) mit dem Sprecher der Deutschen Fachpresse Stefan Rühling (Foto: Th. Fedra)
Klaus Kottmeier (r.) mit dem Sprecher der Deutschen Fachpresse Stefan Rühling (Foto: Th. Fedra)


Klaus Kottmeier, 78, Vorsitzender des Aufsichtsrats des Deutschen Fachverlags (dfv), wurde gestern auf dem Kongress der Deutschen Fachpresse für sein herausragendes Engagement für die Fachmedien geehrt. Als treibende Kraft bei der Gründung des Verbandes Deutsche Fachpresse im Jahr 1992 hat Kottmeier entscheidend dazu beigetragen, dass die Fachverlage in Deutschland mit einer gemeinsamen Stimme sprechen und so in der Öffentlichkeit als wichtige Mediengattung wahrgenommen werden.

Bis zum Jahr 2000 gehörte Kottmeier dem Vorstand der Deutschen Fachpresse an. Zahlreiche Projekte, die er in dieser Zeit teils federführend initiierte, sind noch heute wichtige Instrumente der Interessenvertretung. Dazu zählen beispielsweise der Award "Fachmedium des Jahres", empirische Studien über die Wirksamkeit von Fachmedien sowie der Kongress selbst, der sich zur bedeutendsten Branchenveranstaltung der Fachpresse entwickelt hat.

"Wenn ich diesen Kongress hier sehe, wenn ich die Aktivitäten der Deutschen Fachpresse im Markt erlebe, dann freue ich mich wirklich und aufrichtig über die schöne Entwicklung, die die Deutsche Fachpresse inzwischen genommen hat", so Kottmeier.

Bereits im Jahr 2009 erhielt Kottmeier für seine Tätigkeit als Verleger und sein großes ehrenamtliches Engagement im Bereich Medien das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. hor
Meist gelesen
stats