Zuschauermarktanteile: ARD legt im Februar am stärksten zu

Montag, 03. März 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Zuschauermarktanteil ARD AGF GfK RTL Vormonat ZDF


Das erste Programm der ARD konnte nach den vorläufig gewichteten Zuschauermarktanteilen der AGF/GfK-Fernsehforschung im Februar (1. bis 27. 2.) im Vergleich zum Vormonat am stärksten zulegen. Bei allen Zuschauern ab drei Jahren konnte der öffentlich-rechtliche Sender seinen Marktanteil um 0,7 Prozentpunkte ausbauen und liegt jetzt bei 14,7 Prozent. Den größten Marktanteil kann nach wie vor RTL für sich verzeichnen. Bei einem Minus von 0,1 Prozentpunkten erreicht der Kölner Privatsender 15,7 Prozent.

Das ZDF musste ebenfalls leicht abgeben (minus 0,3 Prozentpunkte), liegt mit 13,6 Prozent aber jetzt auf Platz 3, da die Dritten Programme mit minus 0,8 Prozentpunkten auf 13,2 Prozent den größten Rückgang hinnehmen mussten und auf Platz 4 bei allen Zuschauern zurückfallen. Sat 1 hingegen konnte um 0,4 Prozentpunkte zulegen und erzielt 10 Prozent Marktanteil. Pro Sieben musste einen Verlust von 0,4 Prozentpunkten auf 6,9 Prozent hinnehmen, Kabel 1 verlor 0,2 Prozentpunkte und kommt auf 4,1 Prozent. Abermals verbessern konnte sich Vox, das im Februar auf 3,4 Prozent kam.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen liegt ebenfalls RTL vorn. Mit 19,5 Prozent (plus 3,9) liegt der Sender klar vor seinen Verfolgern Pro Sieben mit 12,1 Prozent (minus 0,4), Sat 1 mit 11,3 Prozent (plus 0,5), der ARD mit 8,8 Prozent (stabil) und dem ZDF mit 8,0 Prozent (minus 0,1). Die Dritten mussten auch in dieser Zielgruppe stark abgeben: Bei einem Rückgang von 0,7 Prozentpunkten kommen sie noch auf 7,7 Prozent Marktanteil. RTL 2 kommt auf 6,5 Prozent, Vox auf 5,0 Prozent, und Kabel 1 auf 4,9 Prozent. sch
Meist gelesen
stats