Zurück im Geschäft: Christian Schlottau berät Burda

Donnerstag, 08. Juli 2010
Christian Schlottau macht sich als Medienberater selbstständig
Christian Schlottau macht sich als Medienberater selbstständig

Eine Personalie, die aufhorchen lässt: Gut ein halbes Jahr nach seinem Abschied beim „Spiegel" meldet sich Christian Schlottau zurück. Der langjährige „Mr. Vermarktung" des „Spiegel" macht sich als Medienberater selbstständig - mit einem kapitalen Startkunden: Burdas Vermarktungssparte Burda Community Network (BCN). BCN-Geschäftsführer Andreas Schilling habe Schlottau geholt, um das Sales-Team bei der „strategischen Marktbearbeitung" sowie operativ beim Kontakt mit ausgewählten Kunden zu unterstützen, bestätigt man bei BCN in München. „Ich verstehe mich als Ideenlieferant, Problemlöser, unabhängiger Ratgeber und Moderator", sagt Schlottau.

Man darf vermuten, dass außerdem Schlottaus Kontakte gefragt sind - und dass es vor allem um Burdas aktuellen Problemtitel „Focus" geht, der kurz vor der Neuerfindung steht. Da schadet auch ein bisschen „Spiegel"-Wissen wohl nicht. rp

Mehr zum Thema lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 27/2010, die am Donnerstag, 8. Juli erscheint.
Meist gelesen
stats