Zombies in New York: Zoff zwischen TV-Sendern gipfelt in schockierendem Live-Event

Montag, 06. August 2012
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

New York Zoff Zombie Leiche Zugriff AMC Sendeanstalten



Über vier Millionen Zugriffe sprechen eine deutliche Sprache: Ein Video, das grausam zugerichtete Leichen in den Straßen von New York beim Erschrecken der Passanten zeigt, hat sich innerhalb weniger Tage zum Klick-Hit entwickelt. Hinter der Horror-Kulisse steckt jedoch letztlich ein ganz banaler Zoff zwischen zwei Sendeanstalten. Anfang Mai 2012 kündigte der Satelliten-Betreiber Dish Network an, die Senderfamilie der AMC Networks aufgrund mangelnden Zuschauerinteresses nicht mehr länger übertragen zu wollen. AMC, das allerdings die überaus populäre TV-Serie "The Walking Dead" überträgt, nutzte den Disput für ein nervenzerfetzendes Live-Event: Für einen Tag ließ die Sendeanstalt "echte" Zombies durch New York spazieren und die Passanten erschrecken.

Teilweise sorgten die lebenden Toten unter ihren "Opfern" für Belustigung, meistens jedoch verfehlten die grotsk maskierten Figuren (Maske: Gotham FX) ihre Wirkung nicht und jagten den Zuschauern einen gehörigen Schreck ein. Die Botschaft der von der Agentur Thinkmodo erdachten Kampagne richtete sich allerdings nicht gegen das Fußvolk der Metropole, sondern gegen die missliebigen Entscheider bei Dish Network: "Zombies don't belong here. Put them back on TV!" ire
Meist gelesen
stats