Zilligen wechselt zu BBDO/Stöhr DDB verhandelt über Anschluss an Ortsnachbarn

Donnerstag, 22. Januar 2004

Ralf Zilligen, Kreativgeschäftsführer von Stöhr DDB, steht vor einem Wechsel zum Düsseldorfer Ortsnachbarn BBDO Campaign. Zwar gibt es noch keine Bestätigung für den Deal. Dennoch gilt als sicher, dass der 41-Jährige die Verantwortung für die Kreation des BBDO-Stammhauses übernimmt. Eine offizielle Erklärung der Agenturen soll bis Ende des Monats veröffentlicht werden.

Darüber hinaus verhandelt Agenturinhaber Jürgen Stöhr derzeit mit der Omnicom-Tochter über die Modalitäten einer künftigen Zusammenarbeit. Nach dem gescheiterten Merger mit der deutschen DDB-Gruppe (HORIZONT 27/2003), die ebenfalls zu Omnicom gehört, ist Stöhr auf der Suche nach einem Network-Partner. Denn gerade Kunden wie die Metro-Gruppe und Henkel sind ohne internationale Anbindung nur schwer zu betreuen. BBDO bietet sich unter anderem deshalb an, weil die Agentur auch für Henkel arbeitet.

Die Verhandlungen mit der Network-Zentrale in New York dürften sich jedoch alles andere als einfach gestalten. Denn eigentlich hat BBDO-Chef Alain Rosenshine seinen Regionalchefs einen Akquisitionsstopp verordnet. Deshalb müssen sich die beiden designierten BBDO-Chefs Hubertus von Lobenstein und André Kemper besonders geschickt anstellen, um das Einverständnis für die Beteiligung an der Agentur von Stöhr zu bekommen. mam
Meist gelesen
stats