Zickenkrieg im Internet: Brigitte.de will Gofeminin.de überholen

Dienstag, 29. Januar 2008
Will die Marktführerschaft: Julia Jäkel
Will die Marktführerschaft: Julia Jäkel

"Brigitte", der Frauenmagazin-Klassiker aus dem Hause Gruner + Jahr, nimmt seinen schärfsten Wettbewerber im Onlinemarkt ins Visier: die Axel-Springer-Frauencommunity Gofeminin.de, die bisher alle Reichweitenrekorde im Segment schlug. Aus Sicht der "Brigitte"-Verantwortlichen ist das ein unhaltbarer Zustand. "Es geht nicht, dass wir als Print-Marktführer im Internet so blass aussehen. Wir wollen Gofeminin.de schlagen", sagt "Brigitte"-Chefredakteur Andreas Lebert. "Wir möchten auch online Marktführer werden", ergänzt Verlagsleiterin Julia Jäkel, ohne einen Zeitrahmen zu nennen.

Dafür plant Jäkel die "größte Investition in der Geschichte der ,Brigitte`". 17 neue Mitarbeiter verstärken Verlag und Redaktion vor allem im Onlinegeschäft. Für Brigitte.de kündigt sie "ein Feuerwerk neuer Formate im Bereich Mode und Beauty " an - entsprechend dem Motto, das sich der Titel für seine Redaktions- und Marketingaktivitäten 2008 verordnet hat: "Gut aussehen".

Gibt sich mit Print-Erfolgen nicht zufrieden: "Brigitte"-Chefredakteur Andreas Lebert
Gibt sich mit Print-Erfolgen nicht zufrieden: "Brigitte"-Chefredakteur Andreas Lebert
  So starten im März die Online-Rubriken "Kleiderschrank" und "Schuhampel" - von der Redaktion ausgewählte Bekleidung, die zum großen Teil per Klick bestellbar ist. Ab Mai wird das Angebot um ein Community-Tool erweitert: Dann können die Userinnen eigene "Kleiderschränke" ins Netz stellen und miteinander diskutieren. Außerdem sind Dutzende Styling-Beratungsfilme ab März ("Schminkschule") und Mai ("Hairstyling-Schule") abrufbar - inklusive Lieblingsproduktlisten der Redaktion und der Nutzerinnen.

Die Rivalin Gofeminin.de erreichte im Dezember 2007 knapp 52 Millionen Page Impressions (PI). Brigitte.de kam auf knapp 33 Millionen PI - mit leicht steigender Tendenz. Laut Internet-Facts 2007-II erreicht Gofeminin.de 1,8 Millionen Unique User pro Monat, Brigitte.de bisher lediglich 680.000.

Mehr zu Zielen und Hintergründen der "Brigitte"-Onlineoffensive lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 5/2007, die am Donnerstag dieser Woche erscheint.



Meist gelesen
stats