ZenithOptimedia: Werbemarkt hat Talsohle erreicht

Montag, 06. Juli 2009
"Grund zum Optimismus": Zenith-Optimedia-Chefin Nicole Prüsse
"Grund zum Optimismus": Zenith-Optimedia-Chefin Nicole Prüsse

Silberstreif am Horizont: Nach einer Prognose von ZenithOptimedia hat der Werbemarkt die Talsohle bald erreicht. Für 2010 rechnet die Mediaagentur wieder mit einem Wachstum der weltweiten Werbeausgaben von 1,6 Prozent. Für Deutschland prognostiziert Zenith in ihrer aktuellen Studie "Advertising Expenditure Forecast" mit einem Plus von 1,8 Prozent. "Ein gewisser Grund zum Optimismus ist da", sagt Zenith-Optimedia-Chefin Nicole Prüsse gegenüber der "FTD". In den nächsten Monaten werde sich der Werbemarkt stabilisieren.  Das zweite Quartal 2009 war nach der Erhebung der Agentur bereits "weniger hart als das erste". Für das Gesamtjahr 2009 hat ZenithOptimedia seine Prognose allerdings noch einmal nach unten korrigiert. So rechnet die Gruppe für das laufende Jahr mit einem weltweiten Minus von 8,5 Prozent und revidiert seine Prognose vom April 2009, die noch von einem Minus von 6,9 Prozent ausgegangen ist. Grund ist der "extrem starke Rückgang" der Werbeausgaben im 1. Quartal, in dem viele Unternehmen ihre Budgets "noch deutlicher als erwartet" gekürzt haben.

"In Deutschland rechnen wir mit einem Rückgang der Werbeausgaben von 6,2 Prozent im laufenden Jahr", sagt Prüsse: "Die freundlicheren Erwartungshaltungen der deutschen Unternehmen in den neuesten Umfragen vom ZEW und vom DIHK sowie die positiven Signale des IWF für die US-amerikanische Konjunktur im nächsten Jahr lassen uns für den Verlauf von 2010 jedoch Besserung prognostizieren."

Unter anderem die Olympischen Winterspiele, die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika und die Mid-Term Elections in den USA werden nach Ansicht von ZenithOptimedia die Werbeausgaben stimulieren.

Die Werbekrise werde allerdings die Kräfteverhältnisse im Werbemarkt dauerhaft verschieben. "Die Krise stellt die Stärken und Schwächen der einzelnen Medien heraus", so Prüsse: "Wir erleben einen dauerhaften Wechsel in Richtung Online." dh
Meist gelesen
stats