Zenith korrigiert Prognose globaler Werbeausgaben nach unten

Montag, 18. Juli 2005

Das weltweite Medianetzwerk Zenith Optimedia prognostiziert eine diesjährige Steigerungsrate globaler Werbeausgaben von 4,7 Prozent auf rund 403 Milliarden US-Dollar. Damit muss die ursprüngliche Erwartung von 5,4 Prozent leicht nach unten korrigiert werden. Für 2006 wird derzeit ein Wachstum von 6,1 Prozent als realistisch betrachtet. Der Löwenanteil fällt dabei in Nordamerika mit erwarteten Ausgaben in Höhe von rund 175 Milliarden US-Dollar an, gefolgt von Europa mit rund 108 Milliarden US-Dollar. Die höchste Wachstumsrate - 17,5 Prozent auf rund 20 Milliarden US-Dollar - wird in der Region Afrika/Mittlerer Osten erwartet. Hierzu zählen auch bislang nicht einzeln ausgewiesene Regionen wie Russland. Im Vergleich der Medien wird dem Internet ein achtprozentiges Wachstum auf 16,4 Milliarden US-Dollar prognostiziert. Die Ausgaben für TV sollen um 2,3 Milliarden US-Dollar auf insgesamt 148,2 Milliarden US-Dollar leicht zurück gehen. mh

Meist gelesen
stats