Zeitungsverleger kritisieren EU-Vorstoß

Mittwoch, 08. Juni 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Unverständnis Bundesverband ARD EU Viviane Reding


Mit Unverständnis reagiert der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) auf Pläne der Europäischen Kommission, das Product Placement im Fernsehen zu erleichtern. Der Skandal um die Schleichwerbung in der ARD-Serie Marienhof habe gezeigt, dass die saubere Trennung von Werbung und Programm zum Schutz der Zuschauer unverzichtbar sei, heißt es seitens des Verbands. Hintergrund sind Äußerungen der EU-Kommissarin Viviane Reding, die Vorschriften für Fernsehwerbung flexibilisieren zu wollen. ag
Meist gelesen
stats