Zeitungsverleger gründen "Zweite Post"

Freitag, 27. Juli 2007

Neun regionale Zeitungsverlage haben ein gemeinsames Postvertriebsunternehmen gegründet. Treibende Kraft hinter P2 Brief + Paket (Die "Zweite Post") ist die Südwestdeutsche Medienholding. P2 soll "Zustelldienstleistungen für Geschäftskunden, Behörden und private Endverbraucher" in ganz Deutschland anbieten. Geschäftsführer von P2 mit Sitz in Griesheim bei Darmstadt sind W.-D. von Trotha und Dieter Bähr, letzterer zugleich Geschäftsführer von Regio Post Pfalz in Ludwigshafen. "Die Partner verstehen sich als Gemeinschaft von mittelständischen verlagsgebundenen Unternehmen, die auf gleicher Augenhöhe agieren", erläutern die Geschäftsführer: "Alle beteiligten Gesellschafter wollen ganz bewusst dominante Unternehmensstrukturen vermeiden."

Am Hauptsitz in Griesheim, dem "Kompetenz-Centrum Brief und Paket", werden Marketing, Druckerei, Lettershop, Datenverarbeitung und Sortierung gebündelt. Das bestehende Geschäftsstellennetz der Gesellschafter soll nun "zügig weiterentwickelt" werden.

Mit der Pin Group gibt es bereits einen weiteren alternativen Postdienst, an dem mehrere Zeitungsverlage beteiligt sind, darunter Axel Springer, die WAZ-Gruppe und die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. dh



Meist gelesen
stats