Zeitungsverleger beanspruchen Beteiligung am NRW-Lokalfernsehen

Donnerstag, 21. September 2000

"Die nordrhein-westfälischen Zeitungsverlage sind bei der künftigen Einführung des Ballungsraumfernsehens durch den Landesgesetzgeber angemessen zu berücksichtigen", fordert Udo Becker, Geschäftsführer des Zeitungsverlegerverbandes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Ein Ausschluss der Verlage verbiete schon ihre Aufgabe als Medium und Faktor öffentlicher Meinungsbildung. Becker wandte sich mit seiner Forderung gegen eine Empfehlung der Vorsitzenden des Ausschusses für landesweite Programme der LfR, Bock- Rosenthal, die vorschlug, die Zeitungsverleger beim Lokalfernsehen außen vor zu lassen.
Meist gelesen
stats