Zeitungsgruppe Thüringen: "Soziales Netzwerk, das ganz real funktioniert"

Mittwoch, 29. Februar 2012
Über die Zeitung zum Training mit dem Olympiasieger
Über die Zeitung zum Training mit dem Olympiasieger

Mit exklusiven Veranstaltungen und Seminaren möchte sich die Zeitungsgruppe Thüringen (ZGT) verstärkt als regionales Netzwerk positionieren. "Thüringen Akademie" heißt das neue Geschäftsfeld, in dem das Medienhaus unter anderem Fitnesstrainings mit Olympiasieger Nils Schumann, Kochevents, Sprachkurse oder eine Mondscheinfahrt auf der Saale anbietet. Denn der Markt an "seriösen und hochwertigen Veranstaltungen mit regionalem Bezug" wächst, sagt ZGT-Geschäftsführer Klaus Schrotthofer: "Es gibt viele Menschen, gerade im mittleren Lebensalter, die ihre Freizeit nicht - oder nicht mehr - in Clubs oder im Sportverein verbringen. Diesem Kreis bieten wir neue Entfaltungsmöglichkeiten." In verschiedenen Bereichen gibt es deshalb fortan Veranstaltungen und Seminare, die auch soziale Kontakte schaffen und festigen sollen. "Die Zeitung ist mehr als ein Informationsmedium. Sie ist in der Regel ein soziales Netzwerk, das eben nicht virtuell, sondern ganz real funktioniert", betont Schrotthofer weiter.

In das neue Geschäftsfeld integriert wurde bereits die seit 2010 organisierte Veranstaltungsreihe "Thüringer Erfolgsforum" mit Management- und Persönlichkeitsberatern. Die Formate, die für Abonnenten der zur ZGT gehörenden Tageszeitungen um zehn Prozent günstiger zu haben sind, können unter anderem über die neue Homepage www.thueringen-akademie.de gebucht werden.

Die Zeitungsgruppe Thüringen ist eines der größten Medienhäuser in den neuen Bundesländern. In dem zur WAZ Mediengruppe zählenden Unternehmen erscheinen unter anderem die "Thüringer Allgemeine", die "Ostthüringer Zeitung" und die "Thüringische Landeszeitung" mit einer verkauften Gesamtauflage von rund 300.000 Exemplaren. kl
Meist gelesen
stats