Zeitung zum Sonntag bekommt Konkurrenz

Mittwoch, 27. Mai 1998

Die "Badische Zeitung", Freiburg,, der "Südkurier" in Konstanz und die "Stuttgarter Zeitung" haben unter solidarischer Unterstützung des Axel-Springer-Verlags eine Arbeitsgruppe gegründet, um aneinem Konkurrenzblatt zu dem kostenlosen Anzeigenblatt "Zeitung zum Sonntag", an dem Gruner + Jahrzu 50 Prozent beteiligt ist, zu arbeiten. Der neue Titel soll in spätestens drei Monaten zunächst in Freiburg erscheinen. Bei den bereits kommunizierten Expansionsplänen der "Zeitung zum Sonntag" behalten sich die Verlage der Arbeitsgruppe vor, mit dem Konzept ebenfalls in den betreffenden Regionen zu starten. Unter anderem Rainer Wiesner, Geschäftsführer beim "Südkurier": "Wir Zeitungsverleger lassen uns den Sonntagsmarkt nicht nehmen. Die Arbeitsgruppe steht allen potentiell betroffenen Verlagen offen."
Meist gelesen
stats