Zeitschriftenversandpreise steigen 2001 um 2,15 Prozent

Montag, 23. Oktober 2000

Die Deutsche Post Pressedistribution und die Postkommission des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) haben sich über die Tarife für 2001 geeinigt. Danach werden die Preise für den Versand von Zeitschriften der laufenden Inflationsrate angepasst sowie an den Prognosen des Sachverständigenrates der Bundesregierung angelehnt. Das heißt, dass es 2001 zu einer Gebührenerhöhung von 2,15 Prozent kommen wird. Gleichzeitig hat die Verbandskommission mit der Pressepost verschiedene Leistungsverbesserungen vereinbart, die vor allem das Schnell-Läufer-Netz und die Qualitätskontrolle betreffen.
Meist gelesen
stats