Zeitschriftenauflagen: Newcomer können Minusbilanz kaum retten

Dienstag, 17. Juli 2012
Positive Ausnahme: Bauers Newcomer "Closer"
Positive Ausnahme: Bauers Newcomer "Closer"

Auch im zweiten Quartal dieses Jahres regieren die Minuszeichen in der Statistik der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW). In den meisten Zeitschriftengattungen sinken die verkauften Auflagen im Vergleich zum Vorjahresquartal. Relativ gesehen am meisten beutelt es das überschaubare Segment der 14-täglichen Frauenzeitschriften mit „Brigitte" (G+J; minus 8 Prozent), „Freundin" (Burda; minus 19 Prozent) und „Für Sie" (Jalag; minus 11 Prozent). Alte Bekannte auf der Minus-Liste sind die Kino-, Video-, Audio- und Fotomagazine; hauptverantwortlich dafür sind Axel Springers „Audio Video Foto Bild" (minus 20 Prozent) und Burdas „Chip Foto Video" (minus 10 Prozent). Auch die Jugendzeitschriften lassen Federn; hier schlagen die heftigen Minusraten von Bauers „Bravo" (minus 26 Prozent) und „Bravo Girl" (minus 25 Prozent ins Kontor). Halbwegs fette Zugewinne verbuchen dagegen die Ess-Zeitschriften, allen voran Burdas „Meine Landküche" (194 Prozent), „Essen & Trinken für jeden Tag" (G+J) und Bauers „Tina Koch & Backideen" mit jeweils 19 Prozent.

IVW II/2012: Top 20 Zeitschriften

#CHB+63824#
Auch das Segment der Kinderzeitschriften verbucht mit 6,6 Prozent mal wieder ein ordentliches Plus. Ein Durchschnittswert, denn ein Trend ist in dem Segment, das traditionell von großer Fluktuation gekennzeichnet ist, kaum auszumachen. Die größten Gewinner sind hier „Löwenzahn" (plus 51 Prozent) und „Geo Mini" (37 Prozent).

Einen Zugewinn (plus 4,3 Prozent) verbucht auch das große Segment der monatlichen Frauenzeitschriften - und das trotz dicker Abwärtsraten bei „Glamour" (Condé Nast; minus 10 Prozent) sowie den beiden MVG/Bauer-Titeln „Joy" (minus 28 Prozent) und „Shape" (minus 27 Prozent). Verantwortlich für die Segmentzuwächse sind vor allem die IVW-Neuzugänge „Laviva" (Rewe-Kundenmagazin; 305.723 Hefte), „Women's Health" (Rodale-Motor-Presse; 182.542 Hefte), „Freundin Donna" (Burda; 121.295 Hefte) und Bauers „Happinez" (104.888 Hefte).

IVW II/2012: Die Gewinner

#CHB+63826#
Ebenfalls gute IVW-Debüts legen Bauers „Closer" (112.089 Hefte), „TV Piccolino" (WAZ-Gruppe; 259.596 Hefte) und „Garten Flora" (Deutscher Bauernverlag; 166.430 Hefte) hin. Hier, im Segment der Wohn- und Gartenzeitschriften, gibt es auch ein Plus (2,9 Prozent). Die stärksten Treiber sind hier mal wieder die Landlebensgefühlmagazine „Landlust" (plus 20 Prozent) sowie die Nachzüchtungen „Landidee" (WAZ-Gruppe, plus 20 Prozent) und „Mein schönes Land" (Burda; plus 37 Prozent).

Bereits in der vergangenen Woche hatte HORIZONT.NET über die Auflagenverluste bei den Nachrichtenmagazinen berichtet. Und hier geht es zur Analyse bei den Tageszeitungen. rp

IVW II/2012: Die Verlierer

#CHB+63828#
Meist gelesen
stats