Zeitschriften verstärken Beratungskompetenz

Mittwoch, 15. Juli 1998

Nachdem die aktuellen, unterhaltsamen Inhalte in Zeitschriften in den letzten Jahren zugenommenhaben, hat sich ihr Anteil 1997 um 4 Prozent auf 54,4 Prozent reduziert. Der Anteil an Beratung und Sachinformation ist im Gegenzug um 1,4 Prozent auf 45,6 Prozent gestiegen. Das ergab eine Vorab-Auswertung der "Funktionsanalyse 98" (Jahreszeiten-Verlag), die das redaktionelle Angebot von 152 großen Zeitschriften im Jahr 1997 ausgewertet hat. Am stärksten unterhaltungsorientiert sind dabei unter anderem die aktuellen Magazine, wöchentlichen Frauen- und Comiczeitschriften. Demgegenüber setzen häufig themenbezogene Special-Interest-Zeitschriften verstärkt auf Beratung und Sachinformation.Auszüge der Analyse erscheinen in der morgigen Ausgabe des HORIZONT-Datenfachblatts "Media-Facts"..
Meist gelesen
stats