Zeitschriften verbuchen Anzeigenplus im Februar

Freitag, 24. Februar 2006

In deutschen Zeitschriften wurden im Februar 1,5 Prozent mehr Anzeigenzeiten verkauft als im Vorjahresmonat. Zu diesem Ergebnis kommt die Zentrale Anzeigenstatistik (ZAS) des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ). Ein deutliches Wachstum verbuchen die Programmzeitschriften mit plus 20 Prozent auf insgesamt 2129 Anzeigenseiten, die monatlichen Frauenzeitschriften mit 15,5 Prozent plus auf 1945 Seiten und die aktuellen Magazine mit plus 14 Prozent auf 3206 Seiten. "Im Unterschied zum vergangenen Jahr starten wir mit Rückenwind in das Anzeigenjahr 2006. Die positiven Konjunktureinschätzungen von Unternehmen und Verbrauchern spiegeln sich zur Zeit auch im Anzeigengeschäft der Zeitschriften wider", erklärt Holger Busch, Geschäftsführer Anzeigen Marketing im VDZ. Für das Gesamtjahr prognostiziert der Verband ein Anzeigenplus von etwa zwei Prozent. ra
Meist gelesen
stats