Zeitschriften geben detaillierte Anzeigentarife für 2007 bekannt

Freitag, 08. September 2006

Ein großer Teil der 157 Zeitschriften, die ab 2007 ihre Anzeigentarife saisonal differenzieren, unterteilt in zwei Preiszonen. Die drei Nachrichtenmagazine "Spiegel", "Stern" und "Focus" haben in den traditionell nachfragestarken Monaten März bis Mai sowie September bis November höhere Preise für eine vierfarbige ganzseitige Anzeige als in den restlichen sechs Monaten des Jahres. Zahlreiche Programmzeitschriften unterteilen ebenfalls in zwei Preiszonen, dabei variiert jedoch das jeweilige Intervall. So hat "Hörzu" von Februar bis April und von September bis Dezember einen höheren Preis (44.000 Euro) festgesetzt als für die übrigen Monate (42.400). Bei "TV Movie" (52.703/50.676) und "TV 14" (35.100/33.750) sind März bis Mai und Oktober bis Dezember teurer als die restlichen Monate. "TV Digital" legt für März bis Juni und Oktober bis November einen Anzeigentarif von 43.800 Euro fest, die anderen Monate kosten 41.600 Euro.

Mit drei Zeitzonen arbeiten unter anderem die Titel "Gala" und "Brigitte". Insgesamt variieren die Saisonpreise laut dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) im Durchschnitt im niedrigen, einstelligen Prozentbereich. Einige Titel lägen in der "Nebensaison" sogar unter den Preisen von 2006. se

Meist gelesen
stats