Zeitschrift Paps will aus Nischendasein heraustreten

Donnerstag, 20. Mai 1999

Die Zeitschrift aus der Welt der Väter "Paps", Verlagshaus Thüringen, wird derzeit einem Relaunch unterzogen. Die redaktionelle Betreuung wurde dem Katrin-Rohnstock-Medienbüro, Berlin, übertragen. Die erste Nummer mit neuem Auftritt wird Ende Juni starten. Dann wird auch die Auflage von 3000 Exemplaren auf 9000 Stück heraufgefahren. Die Erscheinungsweise von "Paps" ist quartalsweise, der Copypreis beträgt 6,80 Mark. Noch ist der Titel nur im Abo erhältlich, aber zur Zeit wird im Thüringer Verlagshaus über den Kioskvertrieb des relaunchten "Paps" nachgedacht. Noch in diesem Jahr soll der Titel in die Testphase gehen. Die Zeitschrift will den männlichen Rollenwandel begleiten und dem "neuen Mann" auf 32 Seiten anspruchsvolle Unterhaltung und Tips bieten.
Meist gelesen
stats