"Zeit Magazin" hat die meisten Nominierungen

Dienstag, 17. März 2009
Die Lead-Awards werden am 1. April vergeben
Die Lead-Awards werden am 1. April vergeben

Am 1. April vergibt die Lead Academy in den Hamburger Deichtorhallen die "Lead Awards". Als großer Favorit für den begehrten Zeitschriftenpreis geht das "Zeit Magazin" ins Rennen. Das Magazin aus dem Zeit Verlag hat mit sechs Nominierungen große Chancen auf den Award, gefolgt vom "Stern" mit fünf und dem "Spiegel" mit drei. Je zwei Nominierungen können die "Vogue" und der Dauergewinner der letzten Jahre, das "SZ Magazin", aufweisen. Mit dem wichtigsten Titel "Lead Magazin des Jahres" können sich bald entweder "Brand Eins", "Stern" oder "Zeit Magazin" schmücken. Der "Stern" steht bereits zum vierten Mal in Folge auf der  Anwärterliste,  "Brand eins" und "Zeit Magazin" zum ersten Mal. Im vergangenen Jahr gewann das Kunst- und Modemagazin "032c" in dieser Kategorie.

Der große Favorit: Das "Zeit-Magazin" (Fotos: Maribel Ruiz de Erenchun / Phaidon Verlag)
Der große Favorit: Das "Zeit-Magazin" (Fotos: Maribel Ruiz de Erenchun / Phaidon Verlag)
Im Bereich Anzeigen konnten Scholz & Friends und Jung von Matt als einzige zwei Nominierungen ergattern. In der Kategorie "Online" konkurrieren Baunetz, Bild.de und Byte FM um den Titel "Webmagazin des Jahres". Für den Preis "Webcommunity des Jahres" sind Smava, Soundcloud und Twitter nominiert.

Anders als bei anderen Kreativwettbewerben kann man sich für die Auszeichnung nicht bewerben. Die Juroren durchforsten vielmehr die kompletten Jahrgänge von rund 350 deutschen Zeitschriftentiteln und suchen preiswürdige Arbeiten heraus. Mit derselben Methode werden über 500 Online-Angebote gesichtet und eine Vorselektion von etwa 130 Websites erstellt.

Die Juroren haben festgestellt, dass die Texte und auch Bilder in diesem Jahr angesichts der Wirtschaftskrise deutlich sachlicher sind als noch im Vorjahr. Der Vorsitzende der Lead Academy Markus Peichl sieht darin ein klares Indiz dafür, „dass die Substanz zurückkehrt und auf schmückendes Beiwerk zunehmend verzichtet wird".

Die Gewinner der 18. Lead Awards werden bei der Preisverleihung am 1. April 2009 in den Hamburger Deichtorhallen bekannt gegeben. Alle preisgekrönten Arbeiten werden noch bis zum 28. April 2009 in der Ausstellung "Visual Leader 2009" gezeigt.

Allerdings droht die diesjährige Verleihung von einer Debatte über mögliche juristische Auseinandersetzungen überschattet zu werden. Die Lead Academy als Veranstalter des Wettbewerbs samt der dazugehörigen Ausstellung und der Spiegel-Verlag als bisheriger langjähriger Hauptsponsor streiten sich über eine Fortsetzung des Sponsorship. se
Meist gelesen
stats