„Zeit“-Geschäftsführer Esser: Sechs Strategien für Qualitätsjournalismus

Mittwoch, 21. April 2010
Rainer Esser, Geschäftsführer der „Zeit"
Rainer Esser, Geschäftsführer der „Zeit"
Themenseiten zu diesem Artikel:

Qualitätsjournalismus Mediumkongreß Plädoyer Umsatz


Ein Plädoyer für Qualitätsjournalismus hielt Rainer Esser, Geschäftsführer der „Zeit", beim 1. Wiesbadener Mediakongress. Die Wochenzeitung, die im 1. Quartal 503.110 Hefte verkaufte (minus 0,5 Prozent gegenüber I/2009), habe 2009 den höchsten Umsatz und die beste Rendite ihrer Geschichte erwirtschaftet, so Esser. Hier seine sechs Erfolgsstrategien für die Zeitung: 1) Inhaltliche Qualität reicht nicht aus, man braucht auch eine gute Optik.

2) Zu Qualitätsjournalismus gehört ein sensibler Umgang mit den Menschen, über die man schreibt.

3) Eine Qualitätszeitung schreibt nicht das, was alle anderen schreiben, sondern greift den Aspekt heraus, über den noch nicht berichtet worden ist.

4) Eine Qualitätszeitung vermeidet Häme und Zynismus.

5) Handwerklich saubere Arbeit braucht wirtschaftlich gute Rahmenbedingungen.

6) Absolute Unabhängigkeit vom Anzeigenkunden ist genauso wichtig wie ein guter Kontakt zu den Werbungtreibenden. se
Meist gelesen
stats