Zattoo: Keine Angst vor Konkurrenz aus den USA

Donnerstag, 12. April 2012
Nick Brambring, CEO des Live-TV-Anbieters Zattoo
Nick Brambring, CEO des Live-TV-Anbieters Zattoo
Themenseiten zu diesem Artikel:

Zattoo Google Plattform USA Schweiz Europa Deutschland


Zattoo-Chef Nick Brambring hat keine Angst vor Google: "Wenn Google mit Fernsehen kommt, dann wird das eine Plattform sein, auf der Anbieter wie wir unsere Dienste stellen können. Insofern sehe ich das als Chance", antwortet der CEO des Internet-TV-Portals auf die Frage, ob er eine Übernahme fürchte. Im HORIZONT-Interview bekundet Brambring außerdem, als nächstes gerne den österreichischen Markt erobern zu wollen (siehe Report Standort Schweiz, HORIZONT 15/12). Bislang ist Zattoo als einer der größten Anbieter von Live-TV in Europa in sechs Ländern vertreten. Deutschland und die Schweiz stellen dabei mit mehr als 90 Prozent der Anwender die größte Nutzergruppe. In beiden Ländern konnte Zattoo 2011, bezogen auf die Nutzerzahlen und das Werbeinventar, ein Wachstum von 30 Prozent verzeichnen. Erst vor dem Osterwochenende schaltete Zattoo sein Angebot in den deutschsprachigen Ländern auf HD um. Damit ist das Unternehmen derzeit der einzige Anbieter von Internetfernsehen, der Live-TV in hochauflösender Qualität sendet. hor
Meist gelesen
stats