Zahlungsaufschub für Saban

Mittwoch, 28. Mai 2003

Der US-Milliardär Haim Saban hat von den Gläubigern der insolventen Kirch Media offenbar eine Fristverlängerung für die Überweisung von 525 Millionen Euro erhalten. Wie die "Financial Times Deutschland" aus Verhandlungskreisen erfahren hat, muss das Geld für den Einstieg bei der Senderfamilie Pro Sieben Sat 1 Media nicht - wie ursprünglich vereinbart - schon am kommenden Samstag überwiesen werden.

Dennoch wächst im Gläubigerkreis die Befürchtung, dass Saban bislang weder die angekündigten Investoren zur Finanzierung gewinnen konnte, noch das Geld allein aufbringen kann. Für diesen Fall arbeiten Banken und Insolvenzverwalter an einem Alternativszenario. Notfalls wollen sie die Sendergruppe vorerst in Eigenregie weiterführen. Die nötigen finanziellen Mittel könnten aus Verkäufen, zum Beispiel der Kirch Sport, stammen. he
Meist gelesen
stats