Zahlreiche Interessenten für Mediengeschäfte von Vivendi-Universal

Mittwoch, 16. April 2003

Für die US-amerikanischen Tochterunternehmen von Vivendi-Universal haben sich mehr Bieter gemeldet als erwartet. Für die US-Kabelbeteiligungen und die Filmstudios in Hollywood sind derzeit offenbar mehere Interessenten im Gespräch. Die Veräußerung des Geschäftsteils Vivendi-Universal Entertainment könnte schon vor der nächsten Hauptversammlung eingeleitet werden. Über die Sparte Universal Music soll der Mediengigant sowohl mit Apple Computer als auch mit Microsoft Gespräche aufgenommen haben. sch
Meist gelesen
stats