Zahl der Presse-Verkaufsstellen sinkt weiter

Montag, 24. Februar 2003

Die Anzahl der Verkaufsstellen im Pressehandel ist weiter rückläufig. Wurden 2000 noch 118.513 Verkaufsstellen und im Folgejahr 117.914 Verkaufstellen registriert, betrug deren Zahl 2002 noch 116.802. Das bedeutet einen Rückgang um 0,94 Prozent. Damit liegt die Zahl der Einzelhändler wieder auf dem Niveau von 1998, so das Ergebnis der Einzelhandelsstrukturanalyse des Bundesverbandes Presse-Grosso für 2002. Beteiligt an der Erhebung sind alle Presse-Grossisten, die den Einzelhandel flächendeckend mit Presseerzeugnissen versorgen.

Dafür hat die Anzahl der reinen Zeitungsverkaufsstellen um 715 auf 17.240 zugenommen, ein Zuwachs von 14,8 Prozent. Dies ist vor allem auf die zunehmende Belieferung von Bäckereien mit Zeitungen zurückzuführen. Die Zahl belieferter Bäckereien stieg um 1.177 oder 19,2 Prozent auf 22.394. Um 8,8 Prozent zurückgegangen ist dagegen die Anzahl von Nachbarschaftsgeschäften mit einer Verkaufsfläche von weniger als 200 Quadratmetern. Auch Gaststätten und nicht-betretbare Kioske als Verkaufstellen von Presse-Produkten werden weniger. Als Presse-Verkaufsstellen zugelegt haben neben den Bäckereien Tankstellen (plus 2,7 Prozent), Discounter (8,0 Prozent) oder Fleischereien (11,5 Prozent). sch
Meist gelesen
stats