Zabel und Schneider wechseln in "Morgenpost"-Chefredaktion

Dienstag, 01. Dezember 2009
Marius Schneider
Marius Schneider

Axel Springer erweitert die Chefredaktion seiner Abonnement-Tageszeitung "Berliner Morgenpost": Ab 1. Februar werden Sebastian Zabel, 45, derzeit leitender Redakteur der "Morgenpost", und der 41-jährige Marius Schneider, im Moment geschäftsführender Redakteur beim "Hamburger Abendblatt", Mitglieder der Chefredaktion. Das "Abendblatt" gehört ebenfalls zu Axel Springer und kooperiert redaktionell bereits mit der Riesenredaktion, die "Welt", "Welt am Sonntag", "Welt Kompakt" und "Berliner Morgenpost", sowie die Onlineauftritte bestückt. Zabel und Schneider sollen das Blatt, das in Berlin in einem harten Wettbewerb mit Holtbzrincks "Tagesspiegel" und DuMonts "Berliner Zeitung" steht, gemeinsam mit Chefredakteur Carsten Erdmann weiterentwickeln.

Sebastian Zabel
Sebastian Zabel
Der bisherige stellvertretende Chefredakteur Ulrich Exner, 48, wechselt ebenfalls Anfang Februar zur "Welt"-Gruppe und wird dort als Korrespondent für Norddeutschland die Berichterstattung asu Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Bremen ausbauen. Die Position des stellvertretenden Chefredakteurs wird nicht nachbesetzt. pap
Meist gelesen
stats