ZMG/BDZV: Wochenzeitungen und überregionale Zeitungen sind Auflagengewinner

Donnerstag, 28. Januar 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutschland Gesamtauflage


Die verkaufte Gesamtauflage aller Zeitungen in Deutschland ist im vierten Quartal 1998 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit minus 1,3 Prozent leicht zurückgegangen. Zu diesem Ergebnis kommt die von der ZMG in Kooperation mit dem BDZV erstellte Auflagenstatistik der Zeitungen in Deutschland. Wurden im vierten Quartal 1997 insgesamt 31,45 Millionen Exemplare verkauft, so ging die Zahl im vierten Quartal 1998 auf 31,05 Millionen zurück. Bei den Zeitungsgattungen erwiesen sich vor allem dieWochenzeitungen mit einem Plus von 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und die überregionalen Blätter (plus 0,2 Prozent) als Auflagengewinner. Leichte Einbußen mußten dagegen die lokalen und regionalen Abonnementzeitungen (minus 1,4 Prozent) sowie die Sonntagszeitungen (minus 0,9 Prozent) hinnehmen. Bezüglich der Vertriebsart ging der Einzelverkauf im vierten Quartal um rund 3,1 Prozent zurück. Die Abonnementzahlen blieben im Vergleich zum Vorjahreszeitraum relativ stabil (minus 0,5 Prozent). Der sonstige Verkauf konnte dagegen um 3,6 Prozent zulegen.
Meist gelesen
stats