ZMG-Studie: Zeitung ist die richtige Wahl zur Wahl

Montag, 08. Juli 2013
Politik in der Zeitung überzeugt die Leser
Politik in der Zeitung überzeugt die Leser

Glaubwürdigkeit, Seriosität, Hintergrund: Ein paar Monate vor der Bundestagswahl können die klassischen Printmedien ihre Stärken ausspielen. Das belegt eine Untersuchung der Zeitungs Marketing Gesellschaft (ZMG), die mit ihrem Media Monitor wöchentlich 300 Menschen befragt. Gut drei Viertel der Teilnehmer (74 Prozent) informieren sich in der gedruckten Zeitung über politische Themen. Das Internet wird laut ZMG immerhin von jedem Zweiten genutzt, um sich über Politik zu informieren. Und auch dabei sind einer Befragung des Branchenverbandes Bitkom zufolge die klassischen Medienmarken führend. 84 Prozent der Bundesbürger, die sich online über Politik informieren, surfen dafür auf den Websites der klassischen Medien. Bei den 18- bis 29-Jährigen sind es sogar 93 Prozent, die im Internet auf die Klassiker setzen.

Für Stefan Dahlem, Strategische Beratung und Mitglied der Geschäftsleitung der ZMG, erreichen politische Akteure ihre Wähler mit der Zeitung und können direkt vor der Stimmabgabe wichtige Punkte machen. Dies sei vor allem deshalb so bedeutend, da Wahlen heute immer kurzfristiger entschieden werden. kl
Meist gelesen
stats