ZMG-Jahresstatistik: Stellenanzeigen legen deutlich zu

Mittwoch, 14. Februar 2007

Das Werbegeschäft der Zeitungen bleibt im Jahr 2006 stabil.Wie die Frankfurter Zeitungs Markting Gesellschaft (ZMG) bekannt gibt, gingen die Anzeigenumfänge im vergangenen Jahr um 0,8 Prozent leicht zurück. Die Prospektbeilagen legten dagegen um 3,3 Prozent zu. In den alten Bundesländern war die Zahl der Prospektbeilagen dabei um 3 Prozent höher als im Vorjahr, in den neuen Bundesländern stieg sie sogar um 7,6 Prozent. Der Stellenmarkt erholt sich mit einem Plus von 21,8 Prozent weiter. "Die Zeitungen haben in den vergangenen Jahren ihre Printrubrikenmärkte durch Online-Kombinationen konvenient gemacht und profitieren nun mit dem Doppeleffekt Print-Wirkung und Online-Service vom konjunkturellen Aufschwung", erklärt ZMG-Geschäftsführer Markus Ruppe. se

Meist gelesen
stats