ZDF kritisiert Werbeplus der Privaten als Farce

Freitag, 26. Mai 2006

Für das Jahr 2005 meldet der Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW) bei den privaten Sendern einen Zuwachs der Nettowerbeerlöse von 3,566 Milliarden Euro auf 3,669 Milliarden Euro (plus 5,1 Prozent).Im Vergleich dazu kommt die ARD 2005 auf 158,1 Millionen Euro (2004: 182,17 Millionen), das ZDF verbucht 101,87 Millionen Euro (2004: 111,58 Millionen). Beim ZDF wird das große Plus der Privaten als "Farce" kritisiert: Die Erhöhung sei bloß durch Freischaltungen bzw. Naturalrabatte zustande gekommen, die von den Anbietern genutzt würden, um ihren Anteil am Gesamtwerbemarkt zu halten. Tatsächlich klaffe die Brutto-Netto-Schere bei den Privaten deutlicher als im Vorjahr auseinander. ps
Meist gelesen
stats