ZDF hält Werbepreise 2011 stabil

Donnerstag, 29. Juli 2010
Strauch will nur wenige Preise leicht anheben
Strauch will nur wenige Preise leicht anheben

Das ZDF Werbefernsehen will die Preise im kommenden Jahr weitgehend stabil halten. "Nur bei einigen Programmumfeldern werden wir eine moderate Anpassung im Rahmen der Inflation vornehmen", teilt Hans-Joachim Strauch mit, Geschäftsführer des ZDF Werbefernsehens. Am Vorabend läuft im ZDF täglich "Hallo Deutschland" um 17.15 Uhr und "Leute heute" um 17.45 Uhr. Um 18.05 Uhr hat der Sender seit diesem Jahr von montags bis freitags die Krimi-Serie "SOKO 5113" durchprogrammiert, um 19 Uhr folgt "Heute", um 19.25 Uhr wechselnde Serien und Magazine wie "Wiso" und "Küstenwache". 2011 wird der öffentlich-rechtliche Sender zudem wieder mit mit mehreren Sport-Großereignissen aufwarten wie der alpinen Ski-Weltmeisterschaft in Garmisch-Partenkirchen sowie der Fifa Frauen-Weltmeisterschaft in Deutschland.

Viel Spielraum für Preiserhöhungen dürfte der Sender schon aufgrund der Quotenentwicklung nicht haben. 2009 kam das ZDF über alle Zeitschienen hinweg auf 12,5 Prozent Markanteil im Gesamtpublikum und auf 6,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Bis Anfang Juli verbesserte sich der Sender auf 13,3 Prozent im Gesamtpublikum und auf 7,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Bis Juni lag das ZDF jedoch gerade mal auf Vorjahresniveau. Der aktuelle positive Trend ist der Fußball-Weltmeisterschaft zu verdanken, mit denen der Sender hoch zweistellige Quoten einfahren konnte. 

Neben den klassischen Werbeblöcken bietet das ZDF zahlreiche Sonderwerbeformen, beispielsweise die "Heute Uhr" und die "10 Seconds" sowie den "Single Spot" im Anschluss an die aktuelle Wettervorhersage von Montag bis Samstag um 19.21 Uhr. "Wir werden auch 2011 auf Qualität und Stabilität setzen und damit unseren Kunden die Planungssicherheit garantieren, die sie vom ZDF erwarten", so Strauch. pap
Meist gelesen
stats