ZDF dreht selbstironische Serie "Lerchenberg"

Montag, 19. November 2012
Die ZDF-Zentrale auf dem Mainzer Lerchenberg
Die ZDF-Zentrale auf dem Mainzer Lerchenberg


Das ZDF beweist Sinn für Selbstironie: Laut einer Vorabmeldung des "Spiegel" absolviert das Zweite derzeit die Dreharbeiten für eine Serie namens "Lerchenberg", die sich satirisch mit der Mainzer Sendeanstalt auseinandersetzen soll. Protagonist ist ZDF-Star Sascha Hehn ("Das Traumschiff"), die Ausstrahlung ist sowohl im Hauptprogramm als auch auf dem Spartensender ZDF Neo geplant. Anlass des außergewöhlichen Experiments ist der 50. Geburtstag des ZDF im kommenden Jahr. Dem "Spiegel" zufolge spielt Hehn in der Serie einen gealterten TV-Star, der im Foyer des ZDF mittlerweile nur noch von Rentnern erkannt wird. Im Folgenden muss er sich mit einer jungen TV-Redakteurin zusammenraufen, die nichts weniger will, als das öffentlich-rechtliche Qualitätsfernsehen zu retten - Hehn hingegen sehnt sich nach den Quotenerfolgen vergangener Tage.

Wie das Nachrichtenmagazin berichtet, seien die ersten beiden Folgen unter strengster Geheimhaltung bereits 2011 in den Büros und Studios auf dem Mainzer Lerchenberg abgedreht worden, wo das ZDF seinen Sitz hat. Zwei weitere Folgen drehe das ZDF seit vergangener Woche. ire
Meist gelesen
stats