ZDF-Verwaltungsrat verschiebt Entscheidung über Nikolaus Brender

Freitag, 13. März 2009
ZDF-Intendant Markus Schächter will vor der Entscheidung erst offene Fragen klären
ZDF-Intendant Markus Schächter will vor der Entscheidung erst offene Fragen klären

Das ZDF verschiebt die Entscheidung über die Vertragsverlängerung des umstrittenen Chefredakteurs Nikolaus Brender. Ursprüglich sollte der Verwaltungsrat des ZDF am 27. März über die Personalie entscheiden. "Nach ausführlichen Gesprächen mit den Mitgliedern des Verwaltungsrats ist nicht anzunehmen, dass eine Einigung darüber bis zum 27. März erzielt werden kann", sagte ZDF-Intendant Markus Schächter heute nach der Sitzung des Fernsehrates. Er habe daher eine unabhängige Expertise in Auftrag gegeben, die die aufgeworfenen Fragen im Verhältnis zwischen Intendant, Verwaltungsrat und Fernsehrat klären soll. "Dabei geht es auch um die aufgeworfene Frage, welche Kriterien der Verwaltungsrat bei der Herstellung des Einvernehmens über die Besetzung eines Direktorenpostens zugrunde legen kann", erläutert Schächter.

Zugleich machte der Intendant deutlich, dass er an Brender als Chefredakteur festhalten will: "Brender ist und bleibt mein Kandidat für die nächste Amtszeit des Chefredakteurs. Aber nur durch eine Entkoppelung der Personalfrage von den Verfahrensfragen kann die Debatte in der gebotenen Sachlichkeit geführt werden. Ich bin optimistisch, dass wir gemeinsam Lösungen finden werden." dh
Meist gelesen
stats